Slip – Slap – Slop – Sonnenschutz auf dem Wasser

Eigentlich wissen wir es doch schon seit unserer Kindheit, weil Mama immer mit der Sonnencreme hinter uns hergerannt ist: Sonnenschutz muss sein! Besonders am und auf dem Wasser.

Aber jetzt, erwachsen und für uns selbst verantwortlich, lassen wir das gerne einmal schleifen. Lästig dieses einschmieren – und überall klebt der Sand danach am Körper! Und warum eigentlich Shirt und Hut – sieht doch „oben ohne“ viel cooler aus.

Cool siehst Du aber nicht mehr mit einer roten Rübe aus – und Deine Haut wird Dir einen guten Sonnenschutz danken – bis ins hohe Alter😊.

Die Australier wissen sich zu helfen: Slip (on a shirt) – slop (on sunscreen) – slap (on a hat); heißt es in der Kampagne gegen Hautkrebs. Und so schwer ist das auch gar nicht – mit den richtigen Produkten machts sogar richtig spaß und sieht super aus!

Wir haben uns Deiner Sicherheit beim Wassersport verschrieben – und Sonnenschutz gehört da natürlich dazu! Hier folgen unsere Tipps:

Slip on a shirt

Neben einem Neoprenanzug schützen Dich auch Lycras, Quickdrys, Neoprentops und Rashvests vor UV-Strahlungen. Sie sind angenehm zu tragen, da sie sehr leicht sind und zudem sehr schnell trocknen. Es gibt sie in Langarm- und Kurzarmvarianten und in unendlichen Styles, da ist für jeden etwas dabei!

Hier geht’s zu unseren RASH-VESTS | QUICKDRYS | LYCRAS

Slop on Sunscreen

Mittlerweile gibt es ein so großes Angebot an Sonnencremes, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Mineralische vs. chemische Cremes, ozeanfreundliche Cremes, spezielle Gesichtscremes und verschiedene Lichtschutzfaktoren. In unserem Onlineshop haben wir Surfers Best zusammengestellt und bieten die beliebtesten Marken an.

Lichtschutzfaktor, UVA und UVB

Wichtig ist, dass Du – besonders bei den ersten Sessions des Jahres in der Sonne – nicht am Lichtschutzfaktor sparst. Es sollte mindestens LSF 30, besser noch LSF 50 sein. Deine Sonnencreme sollte Dich sowohl gegen UVB als auch vor UVA-Strahlen schützen. UVA-Strahlen dringen noch tiefer in Deine Haut ein und können diese schädigen sowie Falten und Sonnenflecken verursachen, jedoch ohne Anzeichen in Form von sichtbarem Sonnenbrand. Du bekommst den Schaden also gar nicht mit.

Alle unsere angebotenen Sonnencremes schützen Dich vor UVB und UVA Strahlen, zum Beispiel unsere Bestseller von Island Tribe.

Save the Oceans

Bis zu 14.000 Tonnen Sonnencreme landen jedes Jahr in unseren Weltmeeren, etwa 10% der Korallenriffe unserer Erde sind durch Korallenbleiche bedroht, welche durch den chemischen UV-Filter Oxybenzon, der in vielen Sonnencremes enthalten ist, ausgelöst wird. Viele Fische und Meerestiere leiden an hormonellen Störungen durch Bestandteile chemischer Sonnencremes. Das sind keine schönen Fakten – besonders, weil es eben auch anders geht: Mit mineralischen Sonnencremes und „reef-friendly“ – Cremes. Diese Cremes verzichten auf Ozean-schädigende Inhaltsstoffe und schützen Dich sehr gut.

Die Marke Mawaii hat sich auf einen hochergiebigen, Riff-freundlichen Sonnenschutz spezialisiert.

Mineralischer Sonnenschutz besteht meist aus Titanoxid und Zinkoxid. Im Gegensatz zu chemischem Sonnenschutz absorbiert dieser nicht die UV-Strahlen, sondern schützt Deine Haut, indem er sie reflektiert. Eine mineralische Sonnencreme baut eine physische Schutzbarriere auf deiner Haut auf, in dem Moment in dem du sie aufträgst – sie schützt Dich also sofort.

Sehr beliebt ist auch eine Zinkpaste, die Du auf Deine Haut aufträgst. Sie ist besonders zähflüssig und hält damit auch diverse Stunden und viele Waschgänge aus. Die Zinkcreme zieht also nicht ein, sondern muss wieder entfernt werden.

Die Marke Swox ist unser Favorit für mineralische Sonnencreme.

Wofür brauche ich eine extra Gesichts-Sonnencreme?

Die Haut in Deinem Gesicht ist dünner und hat besondere Bedürfnisse. Gerade bei Hautproblemen ist eine spezielle, nicht-komedogene Creme fürs Gesicht von Nöten. Gesichts-Sonnencremes haben eine leichtere Textur, beugen Hitzepickeln und Pigmentflecken vor uns schützen Dich vor vorzeitiger Hautalterung.

Wir empfehlen zum Beispiel die Gesichtscreme von Island Tribe oder von Mawaii.

Was hast Du denn da im Gesicht? – Zinkcreme! der absolute Renner der Gesichts-Sonnenvcremes, der auch gleichzeitig als Krigsbemalung dient (Bild).

Wir empfehlen die Zinkcreme von Swox.

Gut geschützt und kriegsbemalt – mit Zink Creme fürs Gesicht!

PS: Lippenpflege mit UV-Schutz nicht vergessen!

Slap on a hat

Einen Hut beim Surfen? Ääähm…würden wir nicht empfehlen😊 Was wir aber jedem und immer raten ist, einen Helm zu tragen. Der schützt Dich nicht nur vor Kopfverletzungen, sondern eben auch vor der Sonne. Denn die kann Dir bei einer langen Session schon einmal richtig die Birne verbrutzeln.

Hier geht´s zu unseren Wassersport-Helmen.

Mit diesen Tipps und den richtigen Produkten bist Du sicher für Deine Sessions im Sonnenschein gerüstet!

Dein Whitecaps-Products Team – We love to back you up !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.